Core Training

DER CORE ODER RUMPF BESCHREIBT DEN BEREICH DES KÖRPERS DER ÜBRIG BLEIBT, WENN DIE GLIEDMAßEN WEGFALLEN.

Stell dir dafür einfach Arme, Beine und Kopf weg vor. Was übrig bleibt, wenn man von außen schaut, ist der Schutz-Panzer für unsere Wirbelsäule und für all unsere überlebenswichtigen Organe, mit Ausnahme des Gehirns.

Unser Ziel mit Core-Training ist es, diesen Panzer zu härten. Die Regionen, auf die wir uns dabei am meisten konzentrieren, sind der vordere Bauch, der seitliche Bauch, der gesamte Rücken und das Gesäß. Jede einzelne dieser Muskel-Gruppen wird beim Core-Training durch klug ausgewählte Übungen gekräftigt.

Hierbei kann man viele Fehler machen. Sit Ups beispielsweise werden deinen Bauch ausdauernder machen, aber wenn du mehr als 10 Wiederholungen schaffst, werden die Bauchmuskeln davon nicht mehr stärker sondern nur ausdauernder. Es gibt viele Übungen, die du wahrscheinlich noch nie gesehen hast, welche aber einen echten Schild um deine Körpermitte errichten können. Diese Übungen bieten wir dir an.

Die Rumpf-Muskulatur bildet außerdem ein Zentrum, das die Gliedmaßen benötigen, um von dort aus ordentlich Kraft nach außen entwickeln zu können.

Stell dir vor, du möchtest ein Katapult abfeuern. Das funktioniert nicht von einem wackligen Boot aus, aber auf solidem Boden sieht die Sache schon wieder ganz anders aus. Du allein entscheidest, welches Fundament du legst.

Ein starker Rumpf gibt dir das Gefühl von Sicherheit und Stabilität. So lebt es sich gut im Körper.